Goldgewinnung
www.edel-metalle.org
Edelmetalle
Edelmetalle
Goldgewinnung
Gold
Goldchart
Goldpreis
Goldbarren
Goldmünzen
Geldanlage
Goldgewinnung
Goldreserven
Reinigen

Silber
Platin
Palladium
Feinunzen-    Rechner

Gewinnung von Gold

GoldgewinnungDie damals beinahe ausschließlich verwendete Methode war die Goldgewinnung durch Waschen. Dabei wurde der Sand eines Flusses mit einem sehr feinen Sieb durchgesiebt und die größeren Goldpartikel haben sich dann im Sieb verfangen. Dies führte allerdings nur zu einer geringen Ausbeute bei einem extrem hohen Zeitaufwand des Goldsuchers. Hobby-Goldsucher arbeiten allerdings noch heute so.

Goldgewinnung aus der Erdkruste

Gold kommt in der Erdkruste grundsätzlich gediegen vor, das heißt, es muss nicht extra aus Erzen herausgelöst werden, sondern kann direkt aus Gestein gefiltert werden. Der eigentliche Anteil an Gold in der Erdkruste ist allerdings unfassbar gering: 0,005 ppm. Diese Fakten sorgen aber sicherlich nicht für die Faszination, die von diesem Metall ausgeht.

GoldgewinnungIn der heutigen Zeit wird Gold vor allem durch Bergbau gewonnen, dieser lohnt sich bereits ab einem Goldvorkommen von einem Gramm pro Tonne Gestein. Hier werden überwiegend schwere Maschinen eingesetzt, der Abbau von Hand findet eigentlich kaum noch statt. Eine weitere Methode Gold zu gewinnen ist die Amalgation, hier reagiert Gold mit Quecksilber zusammen zu Amalgam, welches danach erhitzt wird. Dadurch verdampft der Quecksilberanteil und zurück bleibt reines Rohgold. Bei dieser Variante ist allerdings eine große Vorsicht geboten, weil Quecksilber ein hochgiftiger Stoff ist. Heute werden in etwa 2.600 Tonnen Gold jährlich gefördert, das sind in 2 Jahren soviel, wie im kompletten Mittelalter dokumentiert ist.